Schwimmwettkampf der Herforder Grundschulen

Grundschulsportfest Schwimmen der Herforder Grundschulen am 15.02.24 im H2O Herford

 

Auch in diesem Jahr schickte unsere Schule eine schlagkräftige und motivierte Schwimmschulmannschaft zum Schwimmwettkampf der Herforder Grundschulen. 6 Mädchen und 5 Jungen aus den 3. und 4. Klassen vertraten unsere Schule und erzielten in den angebotenen Disziplinen 50m Kraul, 50m Brust, 50m Rücken und der 4x50m Freistilstaffel durchweg sehr gute Ergebnisse. Die begleitenden Lehrkräfte Frau Wemhöner und Herr Taube waren geradezu begeistert über die erzielten persönlichen Verbesserungen im Vergleich zwischen Unterricht und Wettkampf: Jedes Kind verbesserte sich, motiviert durch die Wettkampfatmosphäre mit lautstarken Anfeuerungsrufen der Mitschüler und Lehrer deutlich. Die Verbesserungen lagen meist bei um die 15sec, vereinzelt sogar bei über 30sec. Durch diese tollen Verbesserungen überraschte es dann auch nicht mehr, dass sich unsere Schüler und Schülerinnen in ihren Wertungsklassen meist auf den vorderen Plätzen einsortieren konnten: Dreimal konnte sogar ein Wettbewerb durch eine Schülerin unserer Schule gewonnen werden. Auch den Jungen gelangen vier Platzierungen auf dem Treppchen (jeweils der 3. Platz). Darüber hinaus erzielten unsere Kinder auch häufig Platzierungen zwischen 4 und 6 mit nur geringen Abständen zum Treppchen. Auch diese und alle weiteren Platzierungen wurden mit Urkunden ausgezeichnet. In den Staffelwettbewerben konnte sich sowohl die Mädchen-, als auch die Jungenmannschaft auf Rang 6 platzieren.

 

Abgerundet wurde die Veranstaltung durch 2 freie Spielphasen im Schwimmbecken, so dass neben dem sportlichen Wetteifern auch das Spiel und der Spaß nicht zu kurz kamen.

 


Schülerparlament

Am 11.01.2024 fand die erste Sitzung des Schülerparlaments im Jahr 2024 statt. Im Schülerparlament kommen die Klassensprecher*innen und deren Vertreter aller Klassen zusammen. In diesen Sitzungen tragen die Teilnehmer*innen u.a. ihre schulinternen Anliegen vor.

 

Am 11.01. wurde beispielsweise die aktuelle Toilettensituation oder die Gestaltung des Schulhofs besprochen. Ein besonderer Tagespunkt dieser Sitzung war, dass die Teilnehmer*innen gemeinsam einen Brief an den Förderverein formuliert und geschrieben haben mit der Bitte um eine Geldspende zum Kauf von Spielzeug für den Schulhof.

 

Der Brief erreichte am Freitag Frau Knöner, als 1. Vorsitzende des Fördervereins. Direkt am Montag erhielten wir die Zusage, dass der Förderverein uns einen Betrag von 500 EUR zur Verfügung stellt. Wir sagen ein riesen „Dankeschön“ für die großzügige Unterstützung!   

 


Schulradeln 2023


Angebot der Stadtbibliothek Herford


Weihnachtsbasar am Dienstag, 05.12.23
von 15.00 -16.30 Uhr


Nikolaustag 2023

Welche große Überraschung am Nikolaustag!
In unserer Mensa warteten sogar 3 Nikoläuse auf die Kinder. Klassenweise gingen die Kinder zu den beiden Nikoläusen, von denen jedes Kind ein kleines Geschenk bekam. Die Aufregung und Freude waren allen deutlich anzumerken: Die Kinder freuten sich über den Besuch der Nikoläuse und natürlich auch über die Überraschung. Die Nikoläuse freuten sich über die vielen glücklichen Kinder und über den Vortrag eines selbstgeschriebenen Nikolausgedichtes.


Weihnachten in der Kl. 4b


Weihnachtsstimmung in der Kl. 2a


Es weihnachtet sehr...

in der Klasse 3a von Frau Anil und Frau Mroß


Tag der offenen Tür am 22.09.2023

Zum Tag der offenen Tür kamen die kleinen und großen Besucherinnen und  Besucher in großer Zahl und machten bei den zahlreichen Stationen in den Klassenräumen mit erkennbar großem Spaß mit.

Dankenswerterweise stellte uns die Volkshochschule (VHS) im Kreis Herford, als unser Kooperationspartner des Offenen Ganztages, kostenlos eine Fotobox zur Verfügung. Die teilweise längeren Wartezeiten wurden mit schönen Fotos belohnt.

Erfreulicherweise nahmen viele ehemalige Schülerinnen und Schüler und auch Eltern diesen Tag zum Anlass ihre "alte" Schule und ihre früheren Lehrerinnen, Lehrer und Erzieherinnen zu besuchen.

Dank der hohen Spendenbereitschaft unserer tollen Elternschaft warteten in der Mensa Getränke und kulinarische Köstlichkeiten aus vielen verschiedenen Ländern auf die Gäste.

Selbstverständlich gab es auch Informationen und eine Ausstellung zu Unterrichtsmaterialien im 1. Schuljahr und zu den iPads. Bei einer Schulführung durch Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen konnten sich Interessierte das Schulgebäude ansehen und erklären lassen.

Auch die Schulleiterin Silke Leuchter, die OGS-Teamleitung Malgosia Kehlenbrink und die Schulsozialarbeiterin Isabella von Behren informierten und standen für Fragen zur Verfügung.


300€ für die Leseförderung


Klassenfahrt der Kl.4b mit Frau Becker und Frau Kletsch in die älteste Jugendherberge der Welt

 

Vom 21.08. bis 25.8. verbrachte die Klasse 4b erlebnisreiche Tage in der Burg Altena im Sauerland.

 

Natürlich durfte ein Programm nicht fehlen. Zusammen mit dem Team der Erlebnispädagogen von „Kräftespiel“ unter dem Motto „Das kleine Gespenst“ (nach dem Buch von Otfried Preußler) konnten die Kinder viel erleben.

 

Folgendes stand auf dem Programm:

 

° Teamspiele

 

° Schatzsuche

 

° Basteln von Gespenstern

 

° Museumsführung in der ältesten Jugendherberge der Welt

 

° Turmbesichtigung der Burg Altena

 

Aber auch mit Frau Becker und Frau Kletsch hatten wir viel Spaß.

 

Wir haben eine Nachtwanderung gemacht. Dann haben wir die Stadt Altena erkundet und durften auch shoppen. An einem Abend haben wir gemeinsam den Film „Die unendliche Geschichte“ geguckt. Und Frau Becker hat uns fast jeden Abend mit witzigen Fitness-Sport-Übungen ganz schön auf Trab gehalten. An einem Tag sind wir zur Burg mit dem Erlebnisaufzug hochgefahren. Viel Zeit haben wir auch auf dem Spielplatz verbracht. Das letzte Highlight der Klassenfahrt war das Rittermahl am Abend. Mit stimmungsvoller Musik und passender Tischdekoration gab es eine leckere Ritterspeisen, die mit den Händen gegessen werden durften.

 

Hier folgen nun die Fotos!

 


Alternatives Sportfest 2023

Alternatives Sportfest 2023 der Grundschule Falkstraße im Jahnstadion Herford

Am Freitag, dem 09.06.2023 fand das alljährliche Sportfest unserer Schule im Jahnstadion Herford statt. Bei bestem Wetter machten sich die 12 Klassen mit ihren Lehrkräften und Ganztagskräften direkt nach Schulbeginn auf dem Weg ins Jahnstadion. Dort hatten bereits Frau Wemhöner, Frau Molina, Frau Mroß und Herr Taube, zusammen mit vielen freiwilligen Helfern aus den Familien unserer Schulkinder, 13 Bewegungsstationen zum Laufen, Werfen, Springen und Rollerfahren aufgebaut und das Sportfest vorbereitet.

Um 8.45 Uhr gab es den großen Einzug aller Sportler mit Ehrenrunde durchs Stadion. Begleitet wurde dieser Einzug durch stimmungsvolle Musik und das rhythmische Klatschen der Helfer, die den Sportlern Spalier standen. Nach der Begrüßung aller durch die Schulleiterin Frau Leuchter, die allen Helfern ihren Dank aussprach, ging es ans Aufwärmen. Frau Mroß leitete dies von der Tribüne aus an und alle tanzten mit. Im Anschluss daran gab Herr Taube eine kurze Erklärung zum Ablauf und eröffnete das Sportfest.

In der nächsten Stunde war viel Zeit die verschiedenen Stationen auszuprobieren und die unterschiedlichsten sportlichen Herausforderungen zu bewältigen. Wichtig dabei: Alle Kinder konnten die Stationen auf ihrem jeweiligen Niveau absolvieren. Der Spaß an der Bewegung stand im Vordergrund. Die folgende Frühstückspause wurde traditionell im Schatten der Tribüne verbracht, was bei den Temperaturen von gut 27 Grad und purem Sonnenschein auch nötig war. Nach der Pause gab es für alle Kinder ein weiteres Highlight: Der Stadionwart drehte den Rasensprenger an und alle konnten sich 10 Minuten lang erfrischen. Mit neuer Kraft ging danach das Sportfest weiter. Noch nicht erprobte Stationen wurden ausprobiert und Lieblingsstationen wiederholt. Um 11.25 Uhr ging das Sportfest mit ein paar Abschiedsworten von Frau Leuchter zu Ende. Alle Kinder bekamen ihre Urkunden überreicht. Dann ging es fröhlich nach Hause bzw. zurück zur Schule. Es bleibt die Erinnerung an einen gelungenen Tag mit ganz viel Spiel, Sport und Spaß!


Erfolgreicher Schwimmunterricht

Erfolgreicher Schwimmunterricht an der Grundschule Falkstraße

Immer wieder kann man der Presse entnehmen, dass die Schwimmfähigkeiten der Grundschüler abnehmen. Die DLRG untersuchte 2022  die Schwimmfähigkeit von Kindern im Grundschulalter und kam unter anderem zu folgenden Ergebnissen:

 

  1. Der Anteil der Kinder, die die Grundschulzeit mit Seepferdchen beenden liegt deutschlandweit bei nur noch 54%!
  2. 20 % der Kinder im Grundschulalter gelten als absolute Nichtschwimmer und 23% gelten als unsichere Schwimmer.

(siehe dazu: https://www.dlrg.de/informieren/die-dlrg/presse/schwimmfaehigkeit/)

 

Wir an der Grundschule Falkstraße kämpfen mit unserem Schwimmkonzept (Wassergewöhnung und Wasserbewältigung im Schwimmprojekt im 2. Schuljahr, Schwimmausbildung im regulären Schwimmunterricht im 3. Schuljahr) gegen diesen Trend an und können auch im zurückliegenden Schuljahr 2022/2023 auf eine erfolgreiche, wenn auch nicht ganz perfekte Bilanz unserer Schwimmausbildung zurückblicken:

 

Zu Beginn des Schuljahres 2022 /2023 startete der Schwimmunterricht im 3. Schuljahr mit 25 Nichtschwimmern und 32 Schwimmern. Am Ende des Schuljahres verblieben noch 2 Nichtschwimmer, bei 57 Schwimmern. In Prozentangaben ausgedrückt bedeutet das eine Nichtschwimmerquote von 3,4% bei 96,6% Schwimmern. Da einer der Nichtschwimmer erst seit ein paar Wochen am Schwimmunterricht teilnimmt und der andere Nichtschwimmer zumindest schon 10m am Stück im tiefen Becken schwimmt, blicken die Schwimmlehrkräfte Frau Wemhöner und Herr Taube sehr positiv auf das zurückliegende Jahr Schwimmunterricht, wenngleich das hohe Ziel natürlich immer eine perfekte Bilanz mit Null Nichtschwimmern am Ende des Schwimmunterrichts im 3. Schuljahr ist.

Da das Seepferdchen allein noch kein Nachweis eines sicheren Schwimmers ist, arbeiten wir natürlich auch am Erwerb der weiteren Schwimmabzeichen. Im zurückliegenden Schuljahr wurden 25 Seepferdchen, 34 Bronzeabzeichen, 18 Silberabzeichen und 4 Goldabzeichen erreicht. Ein wirklich tolles Ergebnis!


Stadtradeln 2023

Die Grundschule Falkstraße stellte erstmals ein Team beim Stadtradeln

Vom 16.05.- 05.06. fand das Stadtradeln 2023 statt. Wir nahmen in diesem Jahr erstmals mit einem Team aus Schulleitung, Lehrkräften, Ganztagskräften, Sekretärin, Schülern und Eltern daran teil. Insgesamt 21 Personen radelten in den 3 Wochen emsig mit und ersetzten die ein oder andere Autofahrt durch eine Fahrt mit Fahrrad oder E-bike. Alle Fahrten wurden über eine App getrackt oder online ins KM-Buch eingetragen. Schnell zeigte sich, dass der Wettbewerb zum Fahrradfahren motiviert. Durch das angezeigte Ranking innerhalb unseres Teams und auch den Vergleich mit den anderen teilnehmenden Teams aus Herford wurde die ein oder andere zusätzliche Fahrradtour eingeschoben.

Insgesamt radelte unser Team 4349 km und belegte in Herford einen beachtlichen 6. Platz unter 42 Teams! In der Sonderkategorie Schulradeln, belegten wir sogar einen hervorragenden 2. Platz hinter der Grundschule Eickum, die mit einem mehr als viermal so großem Team (91 Personen) mehr als doppelt so viele Kilometer (10737 km) radelte.

Herausragender Teilnehmer unseres Teams war Hartmut Wilke mit 1602 geradelten Kilometern. Damit lag er auch Deutschlandweit unter den Top 10 aller Teilnehmer!

Die Aktion fand bei allen Teilnehmenden unseres Teams großen Anklang, so dass wir auch 2024 am Stadtradeln teilnehmen wollen. Dann werden wir versuchen noch mehr Mitglieder unserer Schulgemeinde für unser Team zu mobilisieren.

 

Unser Teamergebnis: stadtradeln.de/fileadmin/radelkalender/embed/radelmeter-team.php?sr_team_id=29173


Zeitungsbericht zum Projekt "Sam sagt Nein"


Sportabzeichenwettbewerb 2022


Akrobatik in der Kl. 3b bei Frau Leuchter

In der Klasse 3b haben die Kinder beim Thema Akrobatik voller Ehrgeiz und mit sehr großer Freude und mit wachsender Begeisterung verschiedene Kunststücke ausprobiert. So haben sie zuerst zu zweit oder zu dritt nach Vorlagen Kunststücke erprobt. Anschließend haben sich die Kinder eigene Figuren überlegt, die teilweise auch aus mehr als 3 Personen bestanden. Nach den Übungsstunden folgte dann eine Aufführung innerhalb der eigenen Klasse, bei der die Kinder gegenseitig und voller Stolz ihre Kunststücke präsentieren konnten.


Exkursion zum Biologiezentrum Bustedt am 28.03.23

Am Dienstag, dem 28.03.2023, besuchten die Klassen 1a und 1b erstmals das Biologiezentrum Gut Bustedt. Thema des Kurses war „Entdeckungsreise durch die Natur“.

Beim Kurs der Klasse 1a wurde zunächst im Unterrichtsraum besprochen, was typisch für den Frühling ist und woran man ihn erkennen kann. Genannt wurden: langsam ansteigende Temperaturen, Frühblüher, Krötenwanderung, Nestbau der Vögel sowie Nachwuchs bei verschiedenen Tieren. Danach wurde eine lebende Kröte beobachtet, die Unterschiede zwischen Kröten und Fröschen besprochen sowie die Krötenwanderung und die Entwicklung der Amphibien von Laich, über die Kaulquappe bis zur Kröte bzw. zum Frosch erklärt. Als Mutprobe durften sich, zum Abschluss des Theorieteils, freiwillige Kinder eine Kröte auf die Hände setzen lassen. Nach einer Frühstückspause ging es dann raus in die Natur, wo zunächst nach den besprochenen Frühlingsanzeichen gesucht wurde. Danach wurde ein Krötenzaun inspiziert und dessen Funktion und Notwendigkeit erklärt. Nach einer kurzen Sinnes- und Beobachtungsübung im Wald wurden dann Materialien zum Nachbau eines Vogelnestes im Wald gesucht. Zum Abschluss des Kurses wurden schließlich Vogelnester aus Naturmaterialien nachgebaut. Diese durften am Ende mit nach Hause genommen werden.

Beim Kurs der Klasse 1b wurden ähnliche Inhalte rund um den Frühling besprochen. Der Hauptteil des Kurses bestand dann aber nicht im Nachbau von Vogelnestern, sondern in der Suche nach Lebewesen im und auf dem Waldboden. Diese wurden gesammelt und bestimmt, bevor sie wieder in die Freiheit entlassen wurden.


Müllsammelaktion 2023: Wir räumen Herford auf! 
Die Klasse 1a hilft mit!

Müllsammelaktion 2023: Wir räumen Herford auf! -> Die Klasse 1a hilft mit!

Nach 3 Jahren Corona-Pause fand vom 24. – 26. März 2023 wieder die Müllsammelaktion der Stadt Herford statt.

Die Kinder der Klasse 1a mit Frau Wemhöner, Frau Kehlenbrink und Herrn Taube wollten zum sauberen Stadtbild beitragen und nahmen daher motiviert an der Aktion teil.

 

Am Freitag, dem 24. März stand daher in der vierten und fünften Stunde „Müllsammeln“ statt „Deutsch“ und „Mathematik“ auf dem Stundenplan. Ausgestattet mit Müllsäcken, Handschuhen und Greifzangen wurde zunächst das Schulgelände von Müll befreit. Danach wurde die Falkstraße auf beiden Straßenseiten gereinigt, bevor sich in zwei Müllsammelrunden Teile des Schulbezirks vorgenommen wurden. Zunächst ging es Richtung Friedhof, wo insbesondere im Bereich der Schneckenbrücke große Mengen Müll eingesammelt werden konnten. Danach wurde noch der Bereich Hellerweg und Hexenspielplatz von unseren Erstklässlern gereinigt.

 

Neben vielen Plastikschnipseln und Verpackungsmüll wurden auffällig viele Zigarettenstummel und Zigarettenpackungen eingesammelt. Besonders negativ fiel auf, wie viele Beutel mit Hundekot am Wegesrand ins Gebüsch geworfen werden und wie viel Hundekot von den Hundebesitzern erst gar nicht weggeräumt wird. Letzteres haben wir mit unserer Ausstattung leider auch nicht einsammeln können.

 

Kurioseste Funde waren: eine Dachpfanne, eine E-Zigarette, ein geknacktes Fahrradschloss und eine ausgebaute Computerfestplatte.

 

Insgesamt wurden zwei große 120l Müllsäcke gefüllt und nebenbei über Umweltverschmutzung und richtige Müllentsorgung gesprochen. Viele Kinder konnten gar nicht glauben, wie lange Abfälle brauchen, bis sie verrotten:
Ein paar Beispiele:

 

Papiertüte: 6 Wochen

Zeitungspapier: 1 bis 3 Jahre

Papiertaschentuch: 3 Wochen bis 5 Jahre

 

Blech: 50 bis 500 Jahre

Aluminium: 10 bis 100 Jahre

Alufolie: 200 bis 400 Jahre

 

Plastiktüten: 100 bis 500 Jahre

Plastikflasche: 450 bis 5.000 Jahre

Tetrapack: 50 bis 100 Jahre

Nylonfasern: 60 Jahre

Styropor: 6.000 Jahre und mehr

 

(vgl.: https://utopia.de/ratgeber/so-lange-braucht-abfall-um-zu-verrotten/)

 

So wurde auf der einen Seite etwas Positives für die Umwelt und das Stadtbild getan und auf der anderen Seite auch das Umweltwissen und -bewusstsein der Kinder gestärkt. Die Klasse 1a hatte zusätzlich viel Spaß bei der Aktion und möchte auch im nächsten Jahr wieder dabei sein.


Sights of London-
Englischunterricht in der Klasse 4a bei Frau Klaus

Sights of London - Thema der Klasse 4

Wir hatten uns in einer vorangegangenen Unterrichtseinheit zum Thema Landeskunde bereits mit Großbritannien  und seinen Landesteilen beschäftigt. 

In der Unterrichtseinheit „Sights of London“ haben wir uns auf London als Hauptstadt Großbritanniens konzentriert. Dabei ging es zum einen um Größe und Lage der Stadt an der Themse, aber insbesondere auch um die Sehenswürdigkeiten im Stadtzentrum.

Der Schwerpunkt lag dabei auf dem Lesen und Verstehen von einfachen, informativen Sachtexten in englischer Sprache zu verschiedenen Sehenswürdigkeiten und Plätzen in der großen Stadt. Während dieser intensiven Arbeit sind parallel selbstgefertigte Plakate entstanden, die einen Teil der Arbeitsergebnisse darstellen und die wir an dieser Stelle präsentieren möchten.

Die Kinder sind sehr stolz auf ihre farbigen und kreativen Arbeitsergebnisse und hatten sehr viel Freude bei der Arbeit.


Den Stromfressern auf der Spur

Den Stromfressern auf der Spur:

Energiespardetektive im Einsatz

 

Herford. Die Verbraucherzentrale NRW zeichnete am Donnerstag, den 02.03.2023, 59 Schülerinnen und Schüler der Grundschule Falkstraße als Energiespardetektive aus. Mit Urkunden wurde den Schülerinnen und Schülern bescheinigt, dass sie feinen Spürsinn bei der Jagd nach Stromfressern haben.

In drei Unterrichtseinheiten erforschten die Schülerinnen und Schüler, welche Haushaltsgeräte Strom verbrauchen und wie sie bei diesen Geräten Strom sparen können. Außerdem gingen sie dem Zusammenhang von Stromgewinnung und Klimawandel auf den Grund. Mit dem Ziel, einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten und die Haushaltskasse zu schonen, führten die Schüler:innen Interviews mit Eltern, Verwandten und Bekannten durch. So konnte auch das Umfeld vom Knowhow der Schüler:innen profitieren.

Die Verbraucherzentrale NRW führt den Workshop "Energiespardetektive geben Stromspartipps" seit 2009 durch. Für Schulen in NRW können die Unterrichtseinheiten kostenlos durchgeführt werden. Bei Fragen zum Bildungsangebot steht das Team der Energiebildung für Sie zur Verfügung: energiebildung@verbraucherzentrale.nrw oder 0211 3809-369.

Download
Presseinfo_ESD_GSFalkstraße_Herford.docx
Microsoft Word Dokument 1.4 MB

Karnevalsfeier am 17. Februar 2023


Fotos von der Klasse 3b von Frau Becker und Frau Brisi findet man hier:

Protected link


Und hier noch Fotos aus der Klasse 1a von Herrn Taube, Frau Wemhöner und Frau Schewe:


Räumungsübung am 2. Februar 2023


Schwimmfest am 9. Februar 2023

Erfolgreiche Teilnahme am Grundschulsportfest Schwimmen der Herforder Grundschulen 2023

Am Donnerstag, dem 9.2.2023 fand nach zweijähriger Coronapause endlich wieder der Grundschulwettkampf im Schwimmen im H2O statt. Bei diesem Wettkampf können die schwimmtalentierten Kinder sich in jahrgangsweisen Wertungsklassen in den Disziplinen 50m Kraul, 50m Rücken und 50m Brust messen. Zusätzlich gibt es für Mädchen und Jungen je ein Staffelwettbewerb über 4x50m Freistil.

Unsere Schule schickte eine Schulmannschaft bestehend aus 6 Mädchen und 6 Jungen aus den dritten und vierten Klassen ins Rennen. Begleitet und betreut wurden unsere Mannschaft von den Lehrkräften Frau Wemhöner und Herr Taube.

Im Wettkampf zeigte sich schnell, dass unsere Schwimmerinnen und Schwimmer den Wettkampf motiviert und begeistert angingen und ihre persönlichen Leistungen aus den vorherigen Übungsstunden durch die Bank deutlich verbesserten. Dazu trug die gute Stimmung in der Mannschaft und das lautstarke Anfeuern maßgeblich bei. So konnten unsere Kinder neben den tollen Einzelleistungen auch sehr gute Platzierungen erringen. Auf dem Treppchen landeten letztlich 5 Einzelleistungen (1x 1., 2x 2. und 2x 3.). Dazu kamen viele weitere vordere Platzierungen auf den Plätzen 4 bis 6.

Abschließend wurden die Staffelrennen ausgetragen, die nochmal einen stimmungsvollen Höhepunkt darstellten und unserer Schule die Plätze 5 und 6 einbrachten.

Abgerundet wurde der gelungene Wettkampfvormittag durch 2 Spielphasen im Schwimmbecken, die die Kinder in vollen Zügen genossen. Insgesamt war es eine sehr erfolgreiche Rückkehr ins Wettkampfbecken nach der Coronapause.


Schweigeminute für die Erdbebenopfer in der Türkei und Syrien am 10.02.2023

Heute war es in der 2a um 11 Uhr für eine Minute ganz still. Genauso wie in allen Klassen der Grundschule Falkstraße. Alle Kinder hielten für eine Minute änlässlich der Erdbebenkatastrophe inne und dachten an die Opfer, ihre Familien und Freunde. Wir trauern mit Ihnen und wünschen Ihnen viel Kraft in dieser schwierigen Zeit.

Buket Anil - Klassenlehrerin


Projekt "Klischeefrei" am 3. Februar 2023

"Mädchen werden Krankenschwestern und nur Jungs gehen zur Feuerwehr." Diese und andere Geschlechterklischees sind in unserer Gesellschaft nach wie vor verbreitet. Das führt dazu, dass sich junge Menschen in ihrer Berufs- und Studienwahl davon beeinflussen lassen.

2021 ist die Stadt Herford darum der „Initiative Klischeefrei“ beigetreten, die Kinder und Jugendliche darin bestärkt, ihre Zukunft nicht von ihrem Geschlecht abhängig zu machen. Am 3. Februar 2023 hat jetzt der erste Projekttag „Klischeefrei“ an allen Grundschulen in Herford stattgefunden.

Mehr Informationen hier:


Die Erdmännchen der 1a feierten ihren 100. Schultag

Am 30.1.2023 war es endlich soweit. Der langersehnte 100. Schultag war endlich da!

Seit ihrer Einschulung am 11.8.2022 haben die Erdmännchen mit ihrer Klassenlehrerin Frau Wemhöner die Schultage gezählt, mit dem Ziel am 100. Tag eine schöne Feier zu veranstalten.

Mit selbstgebastelten Kronen und Buttons starteten die Kinder in ihren Jubiläumsschultag. Alles drehte sich um die Zahl 100. Sie zählten 100 Gegenstände ab, schmückten Muffins mit 100 Glitzersteinen, spielten Spiele zu der Zahl 100, bastelten eine Zahlenkette oder schrieben/malten auf, was sie bereits alles in 100 Tagen Schule erlebt und gelernt haben. Natürlich gab es auch Muffins und andere Leckereien, um den Tag zu versüßen.


Trommelzauber-Aktionstag am 13. Januar 2023

Der Trommelzauber-Aktionstag „Tambo Tambo“ war das erste Highlight des neuen Jahres und konnte Dank der Einnahmen des Sponsorenlaufs finanziert werden.

Am Morgen bekam jedes Kind eine Trommel und es wurde kräftig geübt. Mittags flogen die Kinder mit dem Zauberflugzeug ins Trommelzauber-Dorf Tamborena nach Afrika.

 

Auch viele Eltern waren bei der Reise dabei und erlebten den Rhythmus und die Klänge Afrikas.